Zu Hause ist es doch am schönsten!

Die proWIN Volleys TV Holz empfangen Kassel zum Ophthalmo Pro-Heimspieltag

Mit einer Niederlage sind die proWIN Volleys TV Holz in die Saison 2017/2018 in der Dritten Liga Süd gestartet. Am vergangenen Samstagnachmittag unterlagen sie bei den Baden vom SV Sinsheim mit 0:3 (23:25, 19:25, 22:25). „Das ging so in Ordnung, Sinsheim war stärker. Wir sind gut in das Spiel gestartet, konnten uns gegen Mitte des ersten Satzes mit 22:18 absetzen. Jedoch hat Sinsheim dann in der Abwehr aufgedreht und wir haben trotz guter Annahme den Ball nicht mehr auf den Boden bekommen“, fasst Volleys-Coach Patrick Fielker zusammen. Für das kommende Wochenende ist also Wiedergutmachung angesagt. Denn dann laden die proWIN Volleys zum Ophthalmo Pro-Heimspieltag in die Multifunktionshalle an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken ein. Gegner im ersten Heimspiel der Saison ist der TV Jahn Kassel. Aufschlag am Samstag ist um 19.30 Uhr.

Fotograf: Georg Kunz

Für die Gäste aus Nordhessen ist das Aufeinandertreffen mit den proWIN Volleys das erste Saisonspiel. Kassel beendete die Saison 2016/2017 einen Platz hinter den Saarländern auf Platz sechs. Das Hinspiel im Oktober in Saarbrücken gewann Holz in einer spannenden Partie erst im fünften Satz, im Rückspiel besiegte Kassel die Volleys zum Saisonabschluss ebenso knapp. Eine Einschätzung für diese Saison ist derzeit noch schwierig. Denn die „Volleyhühner“ mussten während dieser Vorbereitung neben Alexandra Schwindt (Mannschaftskapitän) mit Marion Stein (Außenangreiferin) und Lilly Ruge (Libera) insgesamt drei Stammkräfte ersetzen – und haben mit Alexander Schön einen neuen Coach an der Seitenlinie bekommen. „Für uns gilt es jetzt weiter an der Abstimmung zwischen Zuspiel und Angriff zu arbeiten, da der Einsatz von Tina Alles am Wochenende weiter fraglich ist“, meint Fielker. Alles plagt sich derzeit noch mit einer Handverletzung herum. „Das und ein besseres Angriffsspiel werden am Wochenende wichtig sein. Grundsätzlich ist es für uns jetzt wichtig, unser eigenes Spiel aufzuziehen und den Gegner in Zugzwang zu bringen, sich uns anpassen zu müssen.“

Für alle Anwesenden wartet am Samstag zusätzlich zum hochklassigen Volleyball-Match ein besonderer Leckerbissen: Denn proWIN Volleys-Partner Ophthalmo Pro wird unter allen Zuschauern ein iPad verlosen.

Advertisements

Ophthalmo Pro GmbH wird Premiumpartner der proWIN Volleys

Pünktlich zum Saisonstart in der 3. Liga können die proWIN Volleys TV Holz einen Neuzugang bei den Premiumpartnern begrüßen. Die 1998 gegründete und bisher als Teampartner der proWIN Volleys agierende Ophthalmo Pro GmbH mit Sitz in St. Ingbert wird in der Saison 2017/2018 auf dem Trikot der Holzer Volleyballerinnen werben und weitere Premiumwerbeflächen einschließlich der möglichen Hospitality-Angebote belegen. Ophthalmo Pro ist auf den Vertrieb von Produkten im Umfeld der Augenchirurgie spezialisiert. Durch die Partnerschaft im Netzwerk der proWIN Volleys konnten die gesetzten Marketingziele vollständig erreicht werden. „Für uns als saarländischen Mittelständler hat sich die Partnerschaft mit den proWIN Volleys TV Holz sowohl zur Steigerung der Bekanntheit als auch zum Ausbau unserer Business Kontakte mehr als gelohnt. Gerne unterstützen wir die gesetzten Ziele des Vereins auch in der kommenden Saison“, so Thomas Zimmer, Geschäftsführer der Ophthalmo Pro GmbH.

 

Thomas Zimmer (Geschäftsführer der Ophthalmo Pro GmbH) und Denise Linz (Spielerin der proWIN Volleys TV Holz) besiegeln die Premiumpartnerschaft

Für Philipp Grau, Geschäftsführer der proWIN Volleys, ist die Ausweitung der Partnerschaft mit der Ophthalmo Pro GmbH eine Bestätigung der eingeleiteten Strategie. „In den vergangenen Jahren haben wir kontinuierlich unser Angebot für Unternehmen im Sponsoring- und Hospitality-Umfeld ausgebaut. Wir als Verein agieren hier als Bindeglied zwischen unseren Partnern und können als Plattform einen hoch emotionalen Teamsport abseits des Mainstreams mit ganz tollen Facetten und einem besonderen Erlebnis anbieten. Viele Unternehmer schätzen die einmalige Atmosphäre bei unseren Heimspielen.“

Das erste Heimspiel der Saison bestreiten die proWIN Volleys am 23. September beim Ophthalmo Pro Heimspieltag gegen den TV Jahn Kassel an der Hermann-Neuberger-Sportschule Saarbrücken

 

Zender Orthopädie unterstützt die proWIN Volleys TV Holz als Offizieller Orthopädiepartner

proWIN Volleys TV Holz Geschäftsführer Philipp Grau überreicht Dr. Ludwig (rechts im Bild)  die Kooperationsurkunde

Zender Orthopädie unterstützt ab der kommenden Saison 2017/2018 die proWIN Volleys TV Holz bei der orthopädischen Betreuung der Nachwuchsteams und der 3. Liga-Mannschaft. Zender betreibt im Saarland Filialen in Saarbrücken, Brebach, Wadgassen und Merzig. Neben klassischen Leistungen aus dem Bereich der Orthopädietechnik hat sich Zender Orthopädie schwerpunktmäßig auf die Themenbereich Gesundheit und Sport spezialisiert. Die Kooperation mit den proWIN Volleys TV Holz umfasst beispielsweise einen orthopädischen Funktionscheck mit Haltungs- und Bewegungsanalysen zur Früherkennung von potenziellen Verletzungen für alle Jugend- und Aktivenspielerinnen. Die Sportler durchlaufen dabei mehrere Stationen: die Spielerinnen müssen auf dem Laufband laufen und Muskelfunktionstests sowie Gleichgewichtstests bestehen. Danach wird die Dehnbarkeit der Muskulatur untersucht sowie die Körperhaltung mittels eine 3D / 4D Rückenscanners überprüft. „Wir sind sehr froh, mit Zender Orthopädie einen Partner gefunden zu haben, der unsere Spielerinnen bereits sehr stark bei der Verletzungsprophylaxe unterstützt“, so Philipp Grau, Geschäftsführer der proWIN Volleys TV Holz. Dr. Oliver Ludwig, Geschäftsführer der Zender Orthopädie GmbH, erläutert, warum gerade bei den Jugendspielerinnen die Notwendigkeit für einen Funktionschecks sehr hoch ist: „Hintergrund des Funktionschecks ist das Problem, dass gerade im Wachstumsalter häufig Beschwerden im Haltungs- und Bewegungsapparat auftreten. Darunter leiden nicht nur die sportlichen Fähigkeiten; auch längerfristige gesundheitliche Schäden können entstehen. Der Jugend-Fitness-Check ist eine gute Gelegenheit, mögliche Probleme zu erkennen und Lösungsansätze aufzuzeigen. Für jeden Sportler erhält der Trainer danach einen Auswertebericht mit Übungsvorschlägen, um ihn individuell noch besser aufbauen zu können.“